09.10.2020
Alive - My Soundtrack включает в себя интерпретации Дэвида Гэрретта замечательной кино-, теле- и игровой музыки. Он вовлекает нас в путешествие по захватывающему миру Голливуда, при этом не забывая о своих классических корнях. Новый альбом содержит в себе 16 треков на стандартном CD и 24 трека на двойном CD делюкс-версии. В скором времени в своих соц.сетях Дэвид раскроет полный список композиций
Вверх страницы

Вниз страницы

DAVID GARRETT RUSSIAN FORUM

Информация о пользователе

Привет, Гость! Войдите или зарегистрируйтесь.


Вы здесь » DAVID GARRETT RUSSIAN FORUM » Crossover » 06.10.2014 Mannheim - SAP Arena/ CLASSIC REVOLUTION Tour


06.10.2014 Mannheim - SAP Arena/ CLASSIC REVOLUTION Tour

Сообщений 1 страница 20 из 28

1

И снова спасибо Маркусу))).

Сегодняшняя "SAP-Арена" в Маннхейме.

https://i.imgur.com/LU2zV1Im.jpg

Источник:
https://www.facebook.com/MarcusWolfFans … 59/?type=1

0

2

"Дэвид Гэрретт - как с другой планеты"

http://www.mannheim24.de/mannheim/david … 52181.html

http://sa.uploads.ru/t/XmYr5.jpg

на немецком

Mannheim - Die Neue Philharmonie Frankfurt entzündet mit der Band auf der Bühne ein musikalisches Feuerwerk. Die Augen der über 9000 Zuschauer suchen dort  gebannt nach dem Star des Abends. Vergebens ...

Die Geigentöne zu Robbie Williams "Let me entertain you" rauschen samt David Garrett aus zehn Metern Höhe quer durch die Mannheimer SAP Arena. Der Crossover-Musiker schwebt auf einer Mini-Glasboden-Bühne über die Köpfe der Zuhörer hinweg - was für ein vielversprechender Auftakt! Und tatsächlich: Garrett präsentiert sich knapp drei Stunden lang einmal mehr wie von einem anderen Stern.
Bei der aktuellen "Classic Revolution Tour" verpackt er sein atemberaubendes Instrumentenspiel in eine farbenfrohe Lasershow, sprühende Feuerfontänen und effektvolle Pyrotechnik.

Selbst die Stradivari spuckt Glitzerregen aus - alles gepaart mit altbekannten und neuen Arrangements, versteht sich.

Garrett entschuldigt sich eingangs für seine Show der Superlative: Er habe eigentlich mit einem Best-of-Programm kommen wollen. Doch zu viele neue Ideen inspirierten ihn für das Revolution-Konzert.

Dann legt er richtig los: Bei "Baila me" umtänzeln ihn die Schönheiten des deutschen Fernsehballetts in bester Flamenco-Manier. "Born in the USA" (Bruce Springsteen), "New York, New York" (Frank Sinatra), "I have a dream" (Abba; brillantes Zusammenspiel mit John Haywood am Klavier) werden von persönlichen Anekdoten ummalt. Eine Kontaktanzeige gibt der Frauenschwarm dann auch noch gleich auf: Auf der Leinwand blinkt eine vermeintliche SMS seiner Mutter auf, die auch im Publikum sitzt. Sie fand während eines Aufenthaltes in Garretts Wohnung in New York ein Stück Butter im Kühlschrank, deren Verfallsdatum um ein Jahr überschritten war. "Man merkt, dass du keine feste Freundin hast. Mache mir Sorgen. Mama" war in der Handynachricht zu lesen. Gelächter.

Ob nun Showeffekt oder tatsächlich tiefe Einblicke in den David jenseits des Rampenlichts - Verzückung ist dem 34-Jährigen gewiss. Damit kokettiert der smarte Sunnyboy gekonnt. Das macht ihn bodenständig, greifbar. Apropos: Das wird er auch für eine Dame im Publikum, als er sich zu ihrer Überraschung beim Geigenspiel direkt neben sie setzt. Der Neid vieler weiblichen Gäste ist ihr gewiss!

David Garrett vereint Musikgenres und damit Generationen.

Freilich weiß mancher im Publikum nicht gleich etwas mit Orffs Carmina Burana anzufangen, was das kurze Anklatschen inmitten des Stücks zeigt. Im Gegenzug erstarren die Massen geradezu beim rockigen Auftritt zu "Livin' on a prayer" (Bon Jovi), der eigentlich geradezu einlädt, um mitzugehen, mitzuklatschen. Zumal der "emotionale Soundcheck an meinen alten Golf" (Garrett) von Tänzerinnen in Leder-Hotpants begleitet wird, die sich am knienden Garrett reiben, dessen Haare im Ventilator-Wind wehen - erotischer Geigen-Rock im Kitschformat. Das kann sich David Garrett erlauben. Und nur er!

Seinen holländischen Bassisten Franck van der Heijden ärgert der Stargeiger schließlich ein bisschen und performt mit dem Publikum Queens "We are the Champions", um den Weltmeisterschaftstitel der deutschen Fußballer zu würdigen. Gänsehaut pur. "Nur noch zehnmal, dann hast du es geschafft", witzelt Garrett gegenüber van der Heijden mit Blick auf die anstehenden Tour-Auftritte.

Mozart trifft auf Metallica, Beethoven auf Nirvana, dazwischen verleihen melancholische Kompositionen den Gedanken Flügel: David Garrett nimmt seine Zuhörer mit auf eine unvergessliche Reise. Und diese darf ihn ruhig bald wieder nach Mannheim führen.

ПЕРЕВОД

+2

3

https://m.vk.com/video4487815_170270311 … 87815_2644 Wrekin ball)

+1

4

Photo by Katja Bauroth
https://www.mannheim24.de/mannheim/davi … 58281.html

http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t81062.jpg
http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t485603.jpg
http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t504218.jpg
http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t86759.jpg

...ещё фото...

http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t284671.jpg
http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t450338.jpg
http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t898059.jpg
http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t992710.jpg
http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t608056.jpg
http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t923312.jpg
http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t719030.jpg
http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t669470.jpg
http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t301191.jpg
http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t134383.jpg
http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t40070.jpg
http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t639820.jpg
http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t460821.jpg
http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t375910.jpg
http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t502334.jpg
http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t701154.jpg
http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t734102.jpg
http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t66954.jpg
http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t366159.jpg
http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t318578.jpg
http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t34403.jpg
http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t948574.jpg
http://forumfiles.ru/uploads/000f/9c/c7/2/t387284.jpg

+2

5

0

6

Блеск скрипки в золотом дожде

https://i.imgur.com/eqnIQF9m.jpg

Geigenglanz im Goldregen

на немецком...

Crossover:

David Garrett spielt mit Band und Neuer Philharmonie Frankfurt vor 7000 Zuschauern in Mannheimer SAP Arena

Geigenglanz im Goldregen

Von unserem Mitarbeiter Martin Vögele

"Süße Leckereien" steht auf dem mobilen Verkaufsstand zu lesen, der just und bezeichnenderweise unmittelbar vor der Bühne einen Stopp eingelegt hat. Ein Schelm, wer dies als einen orakelhaften Verweis auf das bevorstehende Konzerterlebnis werten will. Denn: Auch wenn David Garrett bei seinem Auftritt in der Mannheimer SAP Arena durchaus einige zartschmelzende Seelenschmeichler aus der musikalischen Patisserie-Abteilung in der Programmauslage drapiert (etwa wenn er für eine Zuschauerin ein herzensschönes "Your Song"-Ständchen aus dem Hause Elton John spielt); und ganz davon abgesehen, dass viele der Besucherinnen den blonden Geigen-Beau selbst als verführerischen Augenschmaus betrachten dürften, so bietet dieses Konzert doch vorrangig einiges an kraftvoll tönender orchestraler Imposanz, vereint mit rockigem Flair und ziemlich eindrucksvoll auflodernden Showelementen.

Zu Letzteren zählen etwa pyrotechnische Flammeneruptionen und ein güldener Konfetti-Regen, der sich in rekordverdächtiger Intensität auf die rund 7000 Zuschauer senken wird, bis man sich geradewegs in eine märchengleiche Goldmarie verwandelt fühlen darf. Animationen auf den hoch aufragenden Videowänden und choreographische Einlagen der sechs Tänzer des Deutschen Fernsehballetts fehlen ebenso wenig.
"Let Me Entertain You"

Aber der Reihe nach: Garretts fünfköpfige Band (darunter: Gitarrist und Musikalischer Leiter Franck van der Heijden) und die Neue Philharmonie Frankfurt haben sich schon auf ihren Plätzen eingefunden, "Let Me Entertain You" aus dem Robbie-Williams-Stall erklingt, auch das Spiel der Solo-Violine ist klar auszumachen. Den Star erblickt das Auge indes erst mit Verzögerung: Garrett befindet sich im hinteren Teil der Halle und wird mittels einer Art offenem Ein-Mann-Aufzug an einer Drahtseilkonstruktion über die Zuschauerköpfe hinweg zur Bühne transportiert. "Ich freu' mich auf 'nen richtig geilen Abend mit euch", ruft der 34-Jährige dort angekommen. "Classic Revolution" titelt seine aktuelle Crossover-Konzertreise.

Eigentlich, so erzählt Garrett, sei für dieses Jahr eine "Best of"-Tournee geplant gewesen. "Da ich aber so viele neue Ideen hatte, habe ich die Best-of-Tour erst mal weit nach hinten verschoben. Ich hoffe, ihr habt nichts dagegen, dass ich euch heute Abend ein absolut neues und aufregendes Programm präsentiere. . .?"

Keine Frage, und so wird "Baila Me" von den Gipsy Kings ebenso freudvoll goutiert wie der russische Folklore-Exkurs "Babuschka", Bon Jovis "Living On A Prayer" oder Queens mit gehörigem Post-WM-Pathos präsentiertes "We Are The Champions". Wie schon bei den vorangegangenen Crossover-Shows, zeichnet sich "Classic Revolution" durch das einnehmend gut verzahnte Zusammenspiel von Orchester und Band aus: Der Gesamtklang ist weitgehend druckvoll-harmonisch und pointiert - Wettkämpfe um die Vorherrschaft von E oder U werden hier nicht ausgetragen. Garrett selbst zeigt sich gewohnt virtuos, sei es bei rockigen Stücken oder beim fein nuancierten Balladenspiel.
Mit ordentlich Klang-Pfeffer

Dazu gehören einige der besten und eindrücklichsten Momente der Klassik: das "Lacrimosa" aus Mozarts unvollendetem Requiem; Garretts Bearbeitung von Beethovens "Pathétique"-Klaviersonate und das furios interpretierte "Dies Irae" aus Verdis Requiem. Daneben gibt es einige hübsche, zusammen mit van der Heijden erarbeitete Eigenkomposition, etwa das für Andrea Bocelli (der per Video-Einspielung mitsingt) geschriebene "Ma Dove Sei". Und bevor der Geiger das Konzert mit der Zugabe "You Are Always On My Mind" beendet, darf sich das aufs Heftigste im Stehen applaudierende Publikum doch noch über ein Best of der vergangenen sieben Bühnenjahre freuen: ein mit ordentlich Klang-Pfeffer dargebotenes Medley unter anderem aus "Pirates Of The Caribbean", "Smooth Criminal" und "Smells Like Teen Spirit".
© Mannheimer Morgen, Mittwoch, 08.10.2014

Источник:
http://m.morgenweb.de/nachrichten/kultu … -1.1917779

ПЕРЕВОД

Отредактировано Лёна (08.10.2014 21:37)

0

7

Boris Korpak
https://www.regioactive.de/fotostrecke/ … hXb22jtV-1
https://i.imgur.com/hIs0sw4m.jpg
https://i.imgur.com/Ac2JjZOm.jpg
https://i.imgur.com/8DSe8n9m.jpg
https://i.imgur.com/m4BsUxkm.jpg
https://i.imgur.com/bvYwOn5m.jpg

...ещё фото...

https://i.imgur.com/5IhQOjlm.jpg
https://i.imgur.com/1loGU5jm.jpg
https://i.imgur.com/ZdymYuAm.jpg
https://i.imgur.com/QiG0Glum.jpg
https://i.imgur.com/JeJ41itm.jpg
https://i.imgur.com/zgW5Iblm.jpg
https://i.imgur.com/BWy4hJ4m.jpg
https://i.imgur.com/QhKstesm.jpg
https://i.imgur.com/P6mxlOam.jpg
https://i.imgur.com/onoW3EBm.jpg
https://i.imgur.com/iRDFZShm.jpg
https://i.imgur.com/qMCS2LMm.jpg
https://i.imgur.com/LTHyt3Dm.jpg
https://i.imgur.com/bgLp39Xm.jpg
https://i.imgur.com/NjvpE1Ym.jpg

0

8

https://www.facebook.com/DavidGarrettTW … 2288280561

https://i.imgur.com/30h7aSGm.jpg
https://i.imgur.com/F7pcxLVm.jpg
https://i.imgur.com/18KwpfDm.jpg

...ещё фото...

https://i.imgur.com/BJzEvJkm.jpg
https://i.imgur.com/saFkHG3m.jpg
https://i.imgur.com/x4rudJwm.jpg
https://i.imgur.com/jufIXMxm.jpg
https://i.imgur.com/gngCXYqm.jpg
https://i.imgur.com/9VEvcbpm.jpg
https://i.imgur.com/dtrYiQom.jpg
https://i.imgur.com/3zSsbDSm.jpg
https://i.imgur.com/RT4avgim.jpg
https://i.imgur.com/Vk1eMpzm.jpg
https://i.imgur.com/0wJVqbWm.jpg

0

9

Von Mozart bis Metallica: David Garrett live in der SAP Arena Mannheim

http://www.regioactive.de/review/2014/1 … JW0xn.html

http://f1c157676bfffca656e0-58dd8eb14a08847c1cff81ab07b7cf82.r86.cf3.rackcdn.com/534729/full/img_7985.jpg

на немецком

Mit Unterstützung der Neuen Philharmonie Frankfurt und seinem brandneuen Programm "Classic Revolution" stattet David Garrett der SAP Arena einen musikalischen Besuch ab und nimmt sein Publikum mit auf eine Reise durch die Musikgeschichte.

Er wird als Paganini der Neuzeit gefeiert und als Rockstar unter den Geigern bejubelt. Mit seinen Crossover-Programmen spannt David Garrett nicht nur seinen Bogen zwischen der Klassik und dem Pop-Rock-Genre, sondern auch zwischen mehreren Generationen.

Ein Künstler mit einer so breiten Zielgruppe kommt eher selten vor. Deswegen ist es auch nicht verwunderlich, dass die SAP Arena so gut wie ausverkauft ist. über 9000 Besucher wollen sich das Geigenspektakel nicht entgehen lassen.

Showtime!

Rein inszenatorisch ist es das nämlich schon. Zu Robbie Williams "Let me entertain you" schwebt Garrett auf einer Plattform über dem Innenbereich der Arena Richtung Bühne – wie ein echter Rockstar eben. Dazu gibt's das erste Mini-Feuerwerk.

Und wie ein echter Rocker hat der Geiger neben dem Orchester seine Band mitgebracht. Fagott trifft auf E-Gitarre, Pauke auf Schlagzeug. Dabei wird Garrett zu keinem Zeitpunkt soundtechnisch übertrumpft. Er ist der Star, er steht im Mittelpunkt und ihn hört man auch am deutlichsten.

Von Brahms bis Bon Jovi

Jede Komposition wird von thematisch passenden Visuals auf einer großen Leinwand im Hintergrund sowie von sechs TänzerInnen des Deutschen Fernsehballetts untermalt. Während Garretts Bühnenshow schießen Laser durch den Raum und bei der Interpretation von Metallicas "Fuel" Feuersäulen aus dem Boden. Sogar seine Geige wird zur überdimensionalen Wunderkerze. Ein dreifacher Goldflitter-Regen aufs Publikum folgt bei Coldplays "Paradise".

Einen ganzen Abend streicht und zupft sich David Garrett mit Band und Orchester neben den Eigenkompositionen einmal quer durch die Musikgeschichte. Nicht einmal Miley Cyrus ist vor dem Geiger sicher. Hauptsächlich zusammen mit seinem Bandkollegen Franck van der Heijden – heute Lead-Gitarrist und Dirigent in einem – hat er u.a. Songs von Bruce Springsteen, Queen, Aerosmith, Frank Sinatra oder den Pet Shop Boys neu arrangiert. Garrett selbst übernimmt dabei immer die eigentlichen Vocal-Parts der Stücke. Er "singt" also mit seiner Geige.

Neu ist nicht immer besser

Das außergewöhnlichste Crossover gelingt Garrett bei einem alten, rumänischen Volkslied, das von einem DJ mit fetten Elektro-Beats einen neuartigen Anstrich erhält. Die Neu-Interpretationen sind sicherlich nicht jedermanns Sache, vor allem seine Versionen klassischer Stücke von Mozart, Verdi, Orff oder Brahms. "Manche Kompositionen sollte man lieber in Ruhe lassen", kommentiert eine Besucherin Garretts Interpretation von Mozarts "Lacrimosa".

In der Tat zerstört beispielsweise das Schlagzeug manchmal mehr Atmosphäre als es schafft. Somit können sich insbesondere die ruhigen Balladen voll und ganz entfalten und zählen zu den Highlights des Abends. Augen zu und genießen lautet die Devise.

Partytouren statt Partituren

Bodenständig, sympathisch, ehrgeizig, romantisch. So möchte David Garrett von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden. Mit privaten Fotos aus seinem Tourleben, von seinem alten Golf, den er angeblich noch fährt und ein paar Urlaubsfotos suggeriert er seinem Publikum in der SAP Arena exakt dieses Bild.

Sogar eine SMS seiner Mutter, die während seiner Asien-Tournee im Kühlschrank in seiner New Yorker Wohnung abgelaufene Butter findet und ihm dringend eine Freundin wünscht, erscheint auf der Leinwand.

Ob man dieser Inszenierung Glauben schenken mag oder nicht: die erwünschte Wirkung erzielt er auf jeden Fall. Dennoch bekommt man das Gefühl nicht los, dass das aktuelle Leben des David Garrett eher aus Partytouren als aus Partituren besteht.

Casanova mit der Geige

Eines muss man Geigen-Garrett lassen: das Posen hat er drauf. Mit wallender Mähne, seinem lässigen Style aus Lederstiefeln, Jeans und Sakko und seinem Aussehen wie aus einem Model-Katalog entsprungen lässt er die Herzen seiner weiblichen Fans höher schlagen.

Vor allem eine Besucherin wird den Abend nicht so schnell vergessen. Zu Elton Johns "Your Song" holt sich Garrett ein Mädchen aus dem Publikum auf die Bühne. Der Teenager kann sein Glück kaum fassen. Während sie es sich auf einem Hocker bequemt macht, wird die Auserwählte vom Casanova mit der Geige umgarnt. "Ich hoffe, du hast keine Berührungsängste", witzelt Garrett und hat schon seinen Arm um ihren Hals gelegt, während er fleißig weitergeigt.

Best Of vor dem Best Of

Unter tosendem Applaus kehrt David Garrett mit Band und Orchester für eine Zugabe auf die Bühne zurück. Die bisher gehörten Stücke beziehungsweise deren Interpretationen waren alle neu. Das große Finale bildet ein wilder Ritt durch seine vergangenen sieben Jahre Bühnengeschichte mit Versionen von Michael Jackson bis hin zum Soundtrack aus dem Film "Fluch der Karibik". Sozusagen als Vorgeschmack auf das, was folgt: eine Best Of-Tour in naher Zukunft.

Vielleicht wird David Garrett dann auch wieder in der SAP Arena mit seiner Symbiose aus Klassik, Folk, Pop und Rock sein Publikum begeistern.

ПЕРЕВОД

0

10

0

11

0

12

David Garrett präsentiert „Classic Revolution“ in der SAP Arena

https://i.imgur.com/d4wQljJm.jpg

на немецком

8. Oktober 2014 - 19:59
MA
Mannheim
Musik
Mit einer gigantischen Show gastiertes David Garrett in Mannheim. Über 9.000 Zuschauer erlebten ein musikalisches Feuerwerk (06.10.2014), eingebettet in eine funkensprühende Lichtshow, in der man eigentlich einen Ausflug in die Glitzerwelt nach Las Vegas vermuten konnte.

Schon zu Beginn drehten die Zuschauer den Kopf und blickten nach oben: In 10 Metern Höhe wurde der Künstler auf einer gläsernen kleinen Bühne durch die komplette SAP Arena befördert, während auf der Bühne das Orchester „Neue Philharmonie Frankfurt“ und David Garrets Band den musikalischen Rahmen schafften. „Also sprach Zarathustra“ war der Titel, währendessen man einen mächtigen Erdball auf der riesigen Bühnenleinwand bewundern konnte.

Lichtkegel und Laser wurden durch den Raum gejagt und  mehrere Meter hohe Gasfontänen abgefeuert, deren Hitzeausstrahlung das Publikum auch in den weiter entfernten Sitzreihen förmlich spüren konnte.

Die Musik bei dieser „Classic Revolution“ Tour hat der 34-jährige Künstler zusammen mit seinem Arrangeur und Dirigenten Franck van der Heijden einstudiert und die Musiker entsprechend getrimmt.

Wer an dem Abend einen Ausflug in die klassische Musik erwartete, wurde beinahe enttäuscht. Dennoch präsentierte er „Lacrimosa“ aus Mozarts Requiem, Beethovens „ Pathetique Sonate“ und Carl Orffs „Carina Burana“.

Den Rest der musikalischen Darbietungen war ein Mix auch Rock und Pop. Zwar beeindruckte David Garrett mit seinen Leistungen an der Geige, aber ob es immer musikalisch sinnvoll ist, Titel wie beispielsweise Frank Sinatras „New York, New York“ mit der Geige zu  intonisieren, soll jeder für sich entscheiden. Geschmackssache.

Bei Titeln von ABBA, Bon Jovi, Bruce Springsteen, Bob Dylan und anderen, wurde ebenfalls der Versuch unternommen, mit der Geige die Melodien zu führen. Und bei jedem Titel war der Show Effekt allgegenwärtig. Locker, lässig wirkte David Garrett auf der Bühne, während Tänzerinnen und Tänzer des Deutschen Fernsehballetts, sich zu den Melodien räkelten. Ein Showelement, das man nicht unbedingt braucht. Und dazwischen gesellt sich der Stargeiger zwischen die Damen, löst sein zusammengebundenes Haar, und lässt seine Haarpracht im künstlichen Wind wehen, als würde er in einem Cabrio am Strand entlang fahren. Las Vegas Show lässt grüßen.

Zwischen fast jedem der Beiträge versuchte David Garrett die Sympathie der Zuschauer zu gewinnen. Ob er von seiner Mutter berichtete, die während der Ferien in New York in seiner Wohnung weilte, oder wie er die Freizeit während seiner vielen Tourneen bewältigt: Mit einigen Fotos bot er Einblicke in sein Künstlerleben, und dem Publikum gefiel das.

Wer schon einmal ein Klassik Konzert von dem Stargeiger erlebte, weiß sein eigentliches Können zu schätzen. Die Crossover Show ist jedenfalls was ganz anders. Sie bietet einen kurzweiligen Abend mit viel Krachen, Blitzen, Feuer und verkörpert unglaublich viele Showelemente, die manchmal die Musik in den Hintergrund treten lässt.

Так, чтобы не терять время, эту статью переводить не буду. Там ничего нового. Обо всём уже сказано в прошлых статьях по этому туру. Отмечу только пару моментов.

Автору не очень понравилась скрипичная интерпретация "Нью-Йорк, Нью-Йорк" Франка Синатры. Дело вкуса, пишет он.

Балет, по его мнению, тоже был лишним.

Последний абзац: "Кто хоть раз слышад классические концерты звёздного скрипача, тот высоко ценит его умение (талант). Но кроссовер-шоу - это нечто совершенно другое. Оно дарит нам развлекательный (занимательный) вечер с молниями, огнём, взрывами и воплощает в себе невероятное количество шоу-элементов, которые время от времени отодвигают музыку на второй план".

+1

13

0

14

Автор ролика почему-то назвала его Wrecking Ball, хотя это Paradise.

Отредактировано Лёна (04.11.2014 10:03)

0

15

0

16

0

17

0

18

0

19

Elina написал(а):

которые время от времени отодвигают музыку на второй план

Почему мне кажется, что критика на 99% дело личного восприятия? Спроси меня сегодня, какие там эффекты были - да не помню. Музыка была. И много.
Элина, спасибо большое))

+2

20

Вот я тоже не пойму. Знаешь, мне кажется, что здесь виновата акустика зала. В каждом зале по-разному, видать. В Гамбурге было просто идеально! Я слышала каждый звук скрипки, ясно и чётко. Никакой Джефф со своими ударными или гитаристы со своими эл. гитарами не могли её заглушить. Кто-то же пишет, что скрипки временами было не слышно вообще (НЕ в Гамбурге, в другом городе где-то). Ну а эффекты - да, я их тоже не видела и не слышала)))...

+1


Вы здесь » DAVID GARRETT RUSSIAN FORUM » Crossover » 06.10.2014 Mannheim - SAP Arena/ CLASSIC REVOLUTION Tour