Вверх страницы

Вниз страницы

DAVID GARRETT скрипач-виртуоз

Информация о пользователе

Привет, Гость! Войдите или зарегистрируйтесь.


Вы здесь » DAVID GARRETT скрипач-виртуоз » Showcases/Festivals/Promo/Live gigs » 10.08.2007 Duisburg - Wedau, Germany/ Чемпионат мира по каноэ


10.08.2007 Duisburg - Wedau, Germany/ Чемпионат мира по каноэ

Сообщений 1 страница 5 из 5

1

10.08.2007 в рамках культурной программы Чемпионата мира по каноэ Дэвид вместе с Дуйсбургским филармоническим оркестром под управлением Энтони Хермуса выступили с концертом под открытым небом в Дуйсбурге.

Программа:

Б.Сметана "Влтава"/ B.SMETANA "Die Moldau"
Я.Сибелиус "Финляндия"/ J.SIBELIUS "Finnlandia"
Й.Брамс "Венгерский танец №5"/ J.BRAHMS "Ungarischer Tanz Nr.5
Р.Вагнер Увертюра к опере "Летучий голландец"/ R. WAGNER Ouvertüre "Der Fliegende Holländer"
В.Монти "Чардаш"/ V. MONTI "Czardas"
А.Вивальди "Лето" из цикла "Времена года"/ A. VIVALDI "Sommer" aus den 4 Jahrenszeiten
Л.В.Бетховен "Романс фа мажор"/ L. V. BEETHOVEN "Romanze F-Dur
П.Сарасате "Цыганские напевы"/ P. SARASATE "Zigeunerweisen"
Metallica "Nothing else matters"
Н.Римский-Корсаков "Полет шмеля"/ N. RIMSKY-KORSSAKOW "Hummelflug"

+1

2

http://www.david-garrett-fans.com/engli … august2007

Kanu-Party mit Philharmonikern

Ausverkauftes Open-Air-Konzert auf der WM-Plaza. Viel Beifall für das Duisburger Orchester.

Gefühlvolles Spiel von Geiger David Garrett. Anthony Hermus als souveräner Dirigent

Die Duisburger Philharmoniker haben wirklich treue Fans, die ihr Orchester nicht nur bei Gratis-Konzerten hören wollen. So war das Open-Air-Konzert am Freitag auf der WM-Plaza an der Regattabahn ausverkauft...

Ebenso virtuos wie wild präsentierte sich der aus Aachen stammende und jetzt in New York lebende Geiger David Garrett. Vivaldis "Sommer" musizierte er mit energischem und rauem Bogenstrich, Pablo de Sarasates vertrackte "Zigeunerweisen" spielte er mit bewundernswerter Lässigkeit. Von seiner gefühlvollen Seite zeigte sich David Garrett in der Violinen-Romanze in F-Dur von Ludwig van Beethoven und dem Metallica-Klassiker "Nothing else matters", das bei Garrett wie Puccini klang...

Das Publikum dankte den Duisburger Philharmonikern und ihrem Dirigenten für ein schönes und weltmeisterliches Open-Air-Konzert.

Von Rudolf Hermes, 12.08.2007

***********

Musik lag in der Luft

EIn Sommernachtstraum mit den Philharmonikern im Sportpark Wedau. Lässiges Outfit, brillant und routiniert am Instrument: Der 25-jährige Geiger David Garrett.

OPEN-AIR-KONZERT. Philharmoniker läuteten ihre Saison vor den Toren der Kanu-WM ein. Der junge Geiger David Garrett passte nahtlos ins Konzept. Benny Martell bot zuviel Schmalzgebackenes.

Der Wettergott meinte es gut mit den Duisburger Philharmonikern, als sie mit ihrem traditionellen Open-Air-Konzert die neue Saison einläuteten. Diesmal postierte sich das Orchester vor gut 2000 Hörern im Sportpark Wedau vor den Toren der Kanu-WM, wobei es nicht ganz so volkstümlich und offen zuging wie vor einem Jahr bei der "Italienischen Nacht" zur Fußball-WM auf dem Burgplatz. Sorgfältig behütete Absperrgitter, Kassenhäuschen und VIP-Zelte tragen wenig dazu bei, die Popularität eines Symphonie-Orchesters zu erhöhen und Schwellenängste abzubauen...

Und auch der 25-jährige Geiger David Garrett passte mit seiner deutsch-amerikanischen Herkunft nahtlos in dieses Konzept. Auch er beschränkte sich auf Ohrwürmer aus nachmittäglichen Wunschkonzerten wie Sarasates "Zigeunerweisen", Montis "Czardas" oder Beethovens Romanze in F-Dur. Das alles meisterte der blendend aussehende und ebenso gut aufgelegte Geiger in seinem lässigen Outfit ebenso gekonnt wie routiniert. Besonders gefühlvoll ging es zum Abschluss des Programms mit einer Eigenbearbeitung der "Metallica"-Ballade "Nothing else matters" zu. Das Publikum reagierte dankbar bis begeistert auf die philharmonischen und solistischen Häppchen...

PEDRO OBIERA, 12.08.2007

**********

Der Junge mit göttlichem Geigenton

David Garrett bekam reichlich Applaus und wartete neben Klassikern auch mit einer Rockballade auf.

(RP) Wie gut, wenn man jedes Jahr gleich Erfreuliches berichten kann. Das Open Air Sommer-Proms-Konzert der Duisburger Philharmoniker ist schon eine schöne Tradition geworden, mehr noch: ein spaßiges Ritual. Fast überflüssig zu betonen, dass auch die diesjährige Ausgabe, diesmal im Rahmen der Kanu-Weltmeisterschaft und zu Beginn statt am Ende der Spielzeit, ein Riesen-Erfolg war. Obwohl erstmals Eintritt genommen wurde, blieb auf der Kanu-WM-Plaza zwischen Regattabahn und MSV-Arena wieder kein Platz frei.

...Da gab es weit mehr Beifall für David Garrett, den jungen Solisten mit der Baseball-Kappe und dem göttlichen Geigenton – ob in der wahrhaft klassischen Beethoven-Romanze F-Dur, den irre virtuosen „Zigeunerweisen“ von Sarasate oder seinem eigenen Arrangement der Vorzeige-Rockballade „Nothing else matters“ der Metal- und Trash Metal-Band Metallica. Zumal der Deutsch-Amerikaner angenehm bescheiden herüberkam....

INGO HODDICK, 13.08.2007

****************

Wie der kalifornische Beach Boy

MUSIK. David Garrett, der einst als geigendes "Wunderkind" durch Europa tourte, gibt heute in Duisburg ein Open-Air-Konzert.

DUISBURG. Das tut ihm jetzt echt leid. David Garrett, der heute mit den Duisburger Philharmonikern auf der Kanu WM-Plaza am Wedaustadion ein Open-Air-Konzert gibt, lächelt verlegen entschuldigend: "Wirklich, ich weiß nicht, ob ich früher mal mit den Duisburger Philharmonikern gespielt hab´. Man ist so vergesslich." Ach, du liebe Güte! Der Mann wird am 4. September gerade mal 26 Jahre alt, da muss er doch noch einigermaßen wissen, was er bisher getan hat und wo.

Normalerweise schon. Wer aber mit zarten 13 Jahren als jüngster Künstler einen Exklusivvertrag bei der Deutschen Grammophon Gesellschaft unterzeichnet hat und mit 17 Jahren als geigendes "Wunderkind" bereits in ganz Europa und Japan mit den bedeutendsten Orchestern und Dirigenten auf der Bühne gestanden hat, den kann schon mal die eine oder andere Gedächtnislücke plagen. Zumal der hochgewachsene Geigenvirtuose seit 2005 wieder quer durch die Welt zu Konzerten jettet, allein im vergangenen Jahr 64-mal über den Atlantik und 16-mal über den Pazifik.

Auf dem Kopf die Baseballkappe

An Duisburg erinnert sich der in Aachen aufgewachsene Sohn einer US-Amerikanerin und eines Deutschen indes wohl, doch in anderer Hinsicht. "Ich hatte mal eine Bekanntschaft hier. Das war in der 11. Jahrgangsstufe." Ob er die wiedererkennen würde? Sicher sei er sich da nicht, überlegt Garrett laut. "Vielleicht, wenn sie in der ersten Reihe sitzen würde?" Die ist allerdings meist besetzt mit jungen, zuweilen sehr jungen Mädels. Was nicht weiter verwundert. An den braven Kleinen mit dem für Geigenwunderkinder unvermeidlichen Pottschnitt, der auch einst den Kopf des Duisburger Stargeigers Frank Peter Zimmermann zierte, erinnert heute nichts mehr. David Garrett sieht eher aus wie der klassische kalifornische Beach Boy. Auch zum Interviewtermin läuft er in Jeans, Schlappen und lockerem Sweater auf, seine kostbare Guadagnini von 1772 im Geigenkasten lässig geschultert, auf dem Kopf die unvermeidliche Baseballkappe.

Aha, einer, der sich nicht in die Augen und in die Karten schauen lassen will. Mitnichten! Anerkennung seines großen Könnens nimmt er weder blasiert zur Kenntnis, noch huldvoll arrogant entgegen. Stattdessen bedankt er sich artig: "Das ist ein großes Kompliment für mich." Ohne Zicken spricht er auch über sein Leben. Erzählt, dass er mit seinem Aussehen Geld als Model verdient hat. Damals, als er mit 18 Jahren seine Karriere unterbrochen hat und in die USA übersiedelte, um dort noch mal die Schulbank zu drücken bei Itzhak Perlman an der Juilliard School. Das kostete immerhin 30 000 Dollar im Jahr.

"Weil ich als der Jüngere alles haben wollte"

"Meinem Bruder hatten die Eltern die Geige angedreht. Weil ich als der Jüngere alles haben wollte, was er hatte, hab´ ich sie freiwillig genommen." Viel spricht er nicht über das, was folgte. "Als ich jung war, hat man mich nie so gefragt, ob ich das machen möchte." Heute ist er sich sicher, dass er genau das machen will.

Gut vier Jahre dauerte die Auszeit, in der Garrett darüber nachgedacht hat, ob er sein Leben lang Musik machen will. Ob er täglich mindestens drei Stunden Fronarbeit auf der Geige absolvieren will. Er hat sich bewusst dafür entschieden und versucht nun, seine Nachbarn in dem Appartement am Central Park, das er mit seinem älteren Bruder bewohnt, nicht allzu sehr zu quälen. "Deshalb fange ich nie vor sieben Uhr an zu üben", grinst Garret.

Eigentlich sei er auch sehr befreundet mit den Nachbarn, obwohl das in den USA eine andere Bedeutung habe als in Deutschland. "Die sind schon ziemlich oberflächlich dort. Ich glaube, in Europa und Deutschland sind Freundschaften tiefsinniger." Sein Geburtsland schätzt er auch in musikalischer Hinsicht. "Deutschland ist sehr traditionsverbunden. Das liebe ich an der deutschen Kultur, dass man sich erinnert, wo man seine Wurzeln hat." In den USA hingegen werde die Kultur nicht so geschätzt, aber dafür bieten sich dort für Klassiker wie ihn ganz andere Freiheiten. Und die hat er auch für sein neues Album "Free" genutzt, das Anfang 2008 auf den deutschen Markt kommt. (NRZ)

ULLA SAAL, 09.08.2007

+1

3

http://www.david-garrett-fans.com/engli … ry_13.html

http://s5.uploads.ru/t/iycqu.jpg
http://s3.uploads.ru/t/KEr4l.jpg
http://sd.uploads.ru/t/GIAna.jpg

Отредактировано sintia27 (20.08.2018 22:56)

+1

4

Пост 2 - утащила в закладки, в очередь на перевод...

0

5

michael kneffel
fotografie

https://www.michaelkneffel.de/kuenstler … garr1.html

http://s5.uploads.ru/t/rqjE0.jpg
http://s3.uploads.ru/t/Q4cwn.jpg
http://s8.uploads.ru/t/fR7UG.jpg
http://sh.uploads.ru/t/PkhO9.jpg
http://s8.uploads.ru/t/TCqrb.jpg
http://sd.uploads.ru/t/yW5kw.jpg
http://s7.uploads.ru/t/4rmNi.jpg
http://s7.uploads.ru/t/URHiG.jpg

+3


Вы здесь » DAVID GARRETT скрипач-виртуоз » Showcases/Festivals/Promo/Live gigs » 10.08.2007 Duisburg - Wedau, Germany/ Чемпионат мира по каноэ